Premiere Film-Theater "Lulit" & Weihnachtstreffen 2019

Am 26.12.2019 fand unser traditionelles Treffen am 2. Weihnachtsfeiertag statt. Den Termin nutzten wir auch gleich als Premiere Tag für den Film Lulit, der vollständig von unserer Jugend geschrieben, produziert und vorgestellt wurde. Die Veranstaltung wurde von über 200 Menschen besucht. Wir freuten uns auch über den Besuch der Vertreter der Äthiopischen Botschaft in Berlin und des Konsulats in Frankfurt, Herr Kebede Beyene (Minister Counselor, Abt. Diaspora Affairs) und Frau Adisalem Mengistu (Abt. Diaspora Affairs). Der Weihnachtsmann kam wie immer mit seinen Überraschungen für die Kleinen. Die ehemaligen Kleinen hatten für ihn auch eine Überraschung bereit: den Film Lulit.

Die Jugendgruppe der in Nürnberg lebenden Äthiopischen Community entwickelte ein Theaterstück  das die Erfahrungen von Jugendlichen mit Migrationshintergrund in den Schulen wiederspiegelt. Dabei thematisieren die hier geborenen und aufgewachsenen Junge Menschen Ihre Rollen als Brücken zwischen der Mehrheitsgesellschaft und den Neuankömmlingen.

Das Theaterstück wird vollständig in allen Phasen von Jugendlichen entwickelt und gespielt.

Hauptrolle der Koordination von den Jugendlichen übernahm die 20 jährige Hemen Adera,  Sie schreibt auch das Drehbuch für das Stück mit Unterstützung von der 18.jährigen Helina Kassa.

Ziel des Stückes ist es mit der Hilfe von Theater die Hürden und Schwierigkeiten sowie die Auswege und positive Erfahrungen von neu zugewanderten jungen Menschen in den Schulen zu zeigen. Die besondere verbindende Rolle der multikulturellen Jugend wird hervorgehoben.

 

 21.    internationales    figuren.theater.festival    2019    
    
 EUTOPIA! Öffentliches    Atelier für globales Zukunftsdenken 
    
 Wir alle sind zukunftsorientierte Wesen, welche die Erfahrungen der Vergangenheit in unser    zukünftiges    Handeln zu übertragen versuchen. Diese auf die Zukunft ausgerichtete Denkart ist eingebettet in unzählige    Gefüge, in komplexe Systeme, die wir heute insbesondere mit der Digitalisierung und der Künstlichen    Intelligenz verbinden. Der Einsatz von Robotik in viele vormals menschliche Zuständigkeiten oder das    Eindringen nanotechnologischer Systeme in  nahezu jede Zelle und Körper zum Zwecke von Kreation    und    Disziplinierung  des Lebens gehören zu diesen Szenarien, ebenso wie die Abtretung der Handlungsmacht    über Wissenssysteme an  autonom arbeitende Computerprogramme und der schlussendliche und finale    (Alb)Traum sich selbst erschaffender Maschinen. Dies alles sind Imaginationen und Fiktionen, die sich an    Bilder und Entwürfe der Zukunft koppeln, künstliche Phantasien, die uns zum Träumen bringen. Die    Faszination, welche die Zukunft und ihre Szenarien auf uns ausübt, bewegen sich nicht selten zwischen    Hoffnung und Euphorie, aber auch zwischen Zweifel und Angst. Dabei geben technische Medien die    Bilder  und Narrative vor, die mit unserem Denken entstehen, aber auch auf unser Denken wirken. Die    Eroberung des Weltalls und ein mögliches Leben auf dem Mars sind virtuelle Konstrukte, welche unserer    Realität  Struktur verleihen, und zwar indem sie den  Blick in die Zukunft von der Erde weg lenken. Die    Erde verliert  an Relevanz, wenn die Besiedelung anderer Planeten eine logische Konsequenz von    Fortschritt und Wachstum sein soll und somit die menschlichen Bedürfnisse nicht mehr auf Natur und    Evolution angewiesen sind. Wissenschaft und Kunst lassen wir in der Kreation dieser Utopien eine    revolutionäre Potentialität zukommen, die uns von der Erde und allen mit ihr verbundenen Lasten zu    befreien vermag, die aktuellen Herausforderungen des  Alltags zum Verschwinden bringt und dem    menschlichen Leben eine konkrete und angemessene Funktion zuteilt. Keine Zweifel, kein Neid, kein    Wahnsinn, sondern eine exakt passende Einbettung in eine algorithmisch berechnete Logik des Sinns.        Diese konstruierten Utopien verweisen hochgradig auf ihre Begrifflichkeit, Nicht-Orte zu sein. Die Macht    dieser Imaginationen liegt darin, dass der unaufhaltsame Fortschritt aufgerufen wird, der alternativlos und    kulturell vorherbestimmt die Menschheit ebenso im Griff zu haben vermeint wie der Kapitalismus. Doch    liegt in diesem ganzen Entwurf nicht insbesondere die menschliche Bequemlichkeit, für das eigene    Handeln  keine Verantwortung übernehmen zu wollen? Sich nicht mit den Machtverhältnissen der    Konstellation Individuum, Gesellschaft und Technologien auseinandersetzen zu müssen, um sich lieber    von  den Virtualitäten und ihren simplen Fatalismen synthetisieren zu lassen? Und sich damit leichter vor    den Reflexionen über Komplexitäten  verschließen zu können? Um so der Frage nach der eigenen    Selbstbestimmung und der sozialen und demokratischen Verantwortung auszuweichen? Ist es nicht    vielmehr der Exitus des Anthropozän und das Ende der Menschheit, wenn für hypothetische Spekulationen und Fiktionen die einzige und damit beste aller Welten gefährdet wird? Plan B leider nie gefunden, doch    Plan A schon vernichtet. Und trägt nicht jeder von uns seine Verantwortung an der Zerstörung der Erde    einfach dadurch, dass er existiert, wie er existiert? Muss man nicht den ökologischen Imperativ in die    Moralphilosophie übernehmen, ebenso wie Tierrechte und sogar Pflanzenrechte? Oder    
etwa  auch  Rechte für Elemente, für Flüsse und Meere, Wälder und Berge, Winde und Stürme, Vulkane    und Brände proklamieren? Muss die Menschheit nicht einfach beiseite rücken, in dem sie die eigene    Handlungsmacht auf die wesentlichen Verantwortungen ihrer Spezies konzentriert und diese in die Hand    nimmt? Der moralphilosophische Grundsatz des Kategorischen Imperativs verweist dabei auf  die enormen  Potentiale  der menschlichen Empathie, also durch die Akkumulation von Empfindung und Wissen neue    Wirklichkeiten für die Vernunft zu erzeugen. Eine Vernunft, die es braucht, um den Herausforderungen    für  eine lebenswerte  Zukunft  überzeugt und kompromisslos begegnen zu können, für Eutopia, einem guten    und lebenswerten Ort. Dieses Projekt will sich der Mission stellen, konstruktive Perspektiven und    Strategien für eine neue humane Selbstermächtigung zu entwickeln, und das inmitten der realen    technischen  Möglichkeiten, um so den Menschen bereit zu machen für seine wesentliche Aufgabe    –    nämlich aktiv daran zu arbeiten, nicht negativ aufzufallen, um es mal aus Sicht von Natur, Klima,    Evolution oder der Erde zu sagen. Ansätze, Strategien und Konzepte sollen in diesem Projekt transparent    werden, um eine bessere Welt für morgen schon heute zu aktualisieren, und zwar genau dort, wo Du Dich    gerade befindest. Gelebte Demokratie jetzt und heute! Zur Abstimmung steht: Wie werden wir in Zukünft leben WOLLEN?   

Bühnenstück GIRDOSH anlässlich des 123. Jahrestages von ADWA
Ein Stück über die Schattenseiten der neuen Freiheit in den sozialen Medien

Die Schlacht von Adwa: Eine Sternstunde des Widerstands gegen Kolonialismus

Am 3. März 2019 gedachten Äthiopier/Innen weltweit dem 123. Jahrestag der Schlacht von Adwa. Der überraschende historische Sieg der äthiopischen Patrioten, zusammengesetzt aus sämtlichen Volksgruppen Äthiopens unter Führung Kaiser Meniliks, vereint in ihrem Ziel, die eigene Identität, menschliche Würde und Freiheit gegen die italienische Expansion zu verteidigen, beendete den Mythos der Unbesiegbarkeit der hochgerüsteten europäischen Armeen der Kolonialära.  

Hintergrund:

Im Zuge der Verteilung des afrikanischen Kontinents unter den europäischen Großmächten  positionierten die Italiener ihr Militär um das Jahr 1877 zum ersten Mal in der Region entlang der Küste am Roten Meer. Kurz darauf gelang ihnen die Kontrolle über das Territorium des heutigen Eritrea.  Ihrem Versuch weiter in Richtung Landesinnere zu marschieren, wurde jedoch durch den heldenhaften Widerstand im Norden Äthiopiens betsändig Einhalt geboten.  

Als den Italienern bewusst wurde, dass die Übernahme Äthiopiens nicht ohne weiteres möglich war, schlugen sie dem äthiopischen Kaiser Menilik einen “ Deal „ vor. Danach sollte Äthiopien die Herrschaft Italiens über das Gebiet des heutigen Eritrea anerkennen. Im Gegenzug sollte Italien seine Expansionsbestrebungen beenden und Äthiopien in seiner Entwicklung beistehen. So kam es zum  „ Abkommen von Wuchale“, benannt nach dem Ort, an dem die Vertragsparteien ihre Vereinbarung trafen.  Der in zwei Sprachen verfasste Vertrag enthielt jedoch einen gravierenden Fehler: Während die amharische Version des Vertrags den  oben genannten Inhalt wiedergibt, wich die italienische Version davon maßgeblich ab. Denn darin wurde Äthiopien vorgegeben, jedwede Kommunikation und Handel mit anderen Staaten über Italien durchzuführen, was Äthiopien faktisch zu einem italienischen Protektorat machte.  Der äthiopische Kaiser drang demnach bei der italienischen Führung auf eine Korrektur des Vertrags im Sinne der amharischen Version. Die Verweigerung des Vertragspartners zwang Menilik schließlich, ganz aus dem Vertrag auszusteigen, woraufhin sich die Gegenseite  veranlasst sah, Äthiopien mit Gewalt in die Knie zu zwingen.

So kam es dazu, dass am 1. März 1896 nahe der nordäthiopischen Ortschaft Adua rund 18 Tausend  gut ausgebildete und hochgerüstete  italienische Invasionstruppen samt ihren örtlichen Recruiten unter der Führung von General Oreste Baratieri  geschätzten 80 Tausend schlecht ausgebildeten und bewaffneten, doch hochmotivierten äthiopischen Patrioten gegenüber standen. Am Ende der Schlacht hatten mehr als 10 Tausend Menschen auf äthiopischer Seite das Leben verloren. Mehr als 8 Tausend Italiener wurden getötet und ca. 3 Tausend gefangen genommen.

Der historische Sieg äthiopischer Patrioten in dieser Schlacht markierte den bis dahin nachhaltigsten Erfolg von Afrikanern gegen europäische Kolonialbestrebungen und sicherte für Jahrzehnte Äthiopiens Ausnahmeposition als unabhängiger Staat in Afrika.

Die Äthiopier verbeugen sich vor dem Mut und der Selbstlosigkeit ihrer Vorfahren, liefert dieses Ereignis doch die hoffnungsvolle Perspektive, dass auch die vielfältigsten Herausforderungen unserer Tage zu meistern sind, wenn alle Volksgruppen dieses Landes für ein gemeinsames Ziel vertrauensvoll miteinander arbeiten. 

Wir würdigen und feiern den FRIEDEN & DIE AUSSÖHNUNG zwischen Äthiopien und Eritrea

Die Völker Äthiopiens & Eritrea verbinden Lange gemeinsame Geschichte, Religion, wirtschaftliche und soziale Verflechtungen  und ähnliche kulturelle Identität. Diese Verbindungen brachten eine gemeinsame Wertevorstellung und Interessenvertretung hervor an denen die beiden Völker profitierten. Zu unserem tiefsten Bedauern waren diese brüderlichen Beziehungen der Menschen in den letzten zwei und halb Jahrzenten unterbrochen.

Schlimmer noch, die aktive und passive Kriege den letzten 25 Jahren brachten unzählige Leid und Zerstörung an beiden Völker. Die großen Potenziale der Region für wirtschaftliche und soziale Entwicklungen könnten auf Grund der labilen Frieden nicht realisiert werden.

Die Beziehungen unserer Länder der letzten 25 Jahren haben uns eins gelehrt: wo es keinen Frieden zwischen der Länder gibt herrscht Mistrauen zwischen den Menschen. Wo Mistrauen herrscht ist Kooperation und Zusammenarbeit für das Gemeinwohl nicht möglich.

Deshalb ist unsere Freude über die Entscheidung der politischen Führungen beider Länder den Frieden eine Chance zu geben sehr groß! Wir werden nach unseren Kräften diese Arbeit der Versöhnung und Wiedergutmachung unterstützen. Die fantastische Vision unserer neuen politischen Führung kann nur Realität werden, wenn die Last der Arbeit von uns allen getragen werden. Und wir möchten unseren Beitrag dazu leisten.

Vortrag
3000 Jahre Unabhängig & Souverän

Die bewegte Geschichte des Vielvölker-Staates Äthiopien hat wie die Geschichte aller solcher Staaten Höhen und Tiefen. Ohne die bewusste Auseinandersetzung mit der Geschichte, ihre Nachwirkungen auf unser heutiges Zusammenleben, ist ein starkes Wir-Gefühl nicht möglich. Daher war uns eine Freude, DR. PRINZ ASFA -WOSSEN ASSERATE unter uns zu haben, der sich mit diesem Thema intensiv beschäftigt hat. Er führte uns durch die äthiopische Geschichte und schaffte damit eine notwendige Grundlage für die anschließende Diskussion.

የአድዋ ድል በዓል 122ኛ ዓመት መታሰቢያ
122. Jahrestag von Adwa

የአድዋ ድል የኢትዮጵያ ብሔራዊ ክብር ማኅተም፤ የጥቁር ህዝቦች የነፃነት ተጋድሎ ቀንዲል ነው፡፡ የመላው ዓለም ተፈጥሮአዊ ግብር እና ሰብአዊ ክብር የታደሠው፤ በእውነትና በፍትህ ህልውናና ምልዓት ላይ የተሰካ ትልቅ ጥርስ የተነቀለው … በአድዋ የታላቅ ህዝቦች ታላቅ ድል ነው፡፡

ሃያ ዘጠኝ ሺህ ፈረሰኞችን ጨምሮ ከመቶ ሺህ እስከ መቶ ሃያ ሺህ የሚገመት አንድ ሺህ ኪሎ ሜትር በባዶ እግሩ የተጓዘ የኢትዮጵያ የገበሬ ሠራዊት በወታደራዊ አካዳሚ የሠለጠነውን የአውሮጳ ወራሪ ጦር የካቲት 23 ማለዳ አሥራ አንድ ሰዓት ግድም ገጥሞ ከረፋዱ አራት ሰዓት ላይ ማሸነፉን አረጋግጧል ይለናል የታሪክ ተመራማሪው ጆርጅ በርክሌይ የአድዋ ጦርነትና ዳግማዊ አፄ ምኒሊክ በተሰኘና ዳኘው ኃይለሥላሴ ወደ አማርኛ በተረጐሙት መጽሐፉ ላይ፡፡ የኢትዮጵያ ገበሬ ሠራዊት ፈረሱ ላይ ሆኖ የጋሻውን እምብርት መሬት ላይ እያጠቀሰ ጐራዴውን አየር ውስጥ እየቀዘፈ ባበደ መንፈስ (በተቆጣና በቆረጠ መንፈሥ) በጀግንነት ተዋግቷል፡፡

ጦርነቱ በተጀመረ ከአምስት ሰዓት ባልበለጠ ጊዜ ውስጥ ሃምሣ ስድስቱም የኢጣሊያ መድፎች ሙሉ ለሙሉ ተማርከዋል፤ የቅኝ ገዢውን ወራሪ ሠራዊት ከመሩት ጀኔራሎች ጄኔራል አልቤርቶኒ ሲማረክ የሠራዊቱ ዋና አዛዥ ጄኔራል ባራቴሪ ከጥቂት አጃቢዎቹና በሽንፈት ከተበታተኑ የኢጣሊያ ወታደሮች ጋር ሸሽቷል፡፡

በማግስቱ የካቲት 24 ቀን 1888 ዓ.ም ከጠዋቱ አራት ሰዓት ላይ የኢጣሊያ ምርኮኞች በምኒሊክ ድንኳን ፊት ሲያልፉ የኢትዮጵያ ጀግና የገበሬ ሠራዊት እየፎከረ እየሸለለ አሳልፉዋቸዋል፡፡ ጄኔራል አልቤርቶኒ በምርኮኛነት ኢትዮጵያ ውስጥ ቆይቶ አገሩ ከተመለሰ በኋላ በፃፈው መጽሐፍ ላይ ከሚፎክሩት ጥቁር የነፃነት ተዋጊዎች መሃከል አንዱ እንደ እኛው ነጭ አውሮጳዊ ነው ብሎአል፡፡ ይህ ሰው ከፈረንሣይ አገር ወደ ኢትዮጵያ ለጦር መሣሪያ ጥገና የመጣ ካፒቴን ኦርዲናንስ ሲሆን፤ አሁን ጊዜው የጦርነት ስለሆነ ወደ አገርህ ተመለስ ቢባል ቢሠራ አሻፈረኝ ብሎ ከእኛ ጋር አድዋ ድረስ የዘመተ ነው፡፡

ዓመታዊው የገና መገናኛ ፕሮግራም
Das jährliche Weihnachtstreffen

በየዓመቱ ዲሴምበር 26 የፈረንጆቹን ገና ምክንያት በማድረግ የኑረንበርግ ኢትዮጵያውያንና ትውልደ ኢትዮጵያውያን ቤተሰቦች ከህፃናት ልጆቻቸው ጋር በመሆን ከገና አባት አስተማሪ ባህላዊ ትረካዎችንና ጠቃሚ ምክሮችን የሚጋሩበትና ህፃናቱም የመጣላቸውን ስጦታ የሚቀበሉበት ፕሮግራም ሲሆን ህፃናቱ ለሚያድጉበት ማህበረሰብ ጤናማና አዎንታዊ ስነልቦና ከመፍጠር አኳያ ላለፉት 20 ዓመታት ውጤታማነቱን ያሳየና በጉጉት የሚጠበቅ ዝግጅት ነው::

Jedes Jahr am 2. Weihnachtsfeiertag treffen sich die Mitglieder Familien, um die schoenen Ges chichten des Weihnachtsmannes mit ihren Kindern zuzuhören. Nach der Geschichte stellt sich jedes Kind unter 10 Jahren vor Nicolaus und hört über sich was der Weihnachtsmann aus seinem goldenen Buch liest. Anschließend übergibt der Nicolaus natürlich jedem Kind  sein mitgebrachtes Geschenk.

የቴዎድሮስ ራዕይ ቲያትር በኑረንበርግ
Vision des Teodros`Live Theater

አጼ ቴዎድሮስ የብዙ መቶ ሺህ ለሀገራቸው ክብር ሲሉ ውድ ህይወታቸውን የሰጡ የኢትዮጵያ ብርቅዬ ልጆች ተምሳሌት በመሆናቸው ሁሌም ሲታወሱ ይኖራሉ:: ይህንን ስለሳቸው ጀብድ የሚተርክ በምርጥና አንጋፋ ኢትዮጵያውያን የኪነት ባለሙያዎች የተከወነ አስደማሚ ቲያትር ከጣይቱ የባህልና ትምህርት ማዕከል እንዲሁም ከሰባት የተለያዩ አውሮፓ ከተሞች ኢትዮጵያውያን ማህበራት ጋር በመተባበር ለኑረንበርግ ብቻ ሳይሆን ለሰፊው የጀርመን ኢትዮጵያዊ ማህበረሰብ ማቅረብ በመቻላችን ከፍተኛ ደስታና ኩራት ይሰማናል::  

Das Theater "Vision des Teodros`" erzählt über einen Kaiser Äthiopiens, der in der zweiten Hälfte des  19. Jh im Kampf gegen europäischen Kolonialmacht Großbritanien gefallen ist. Als Sinnbild für viele Hundertausende, die ihr Leben für die Unabhängigkeit des Landes sowie Gerechtigkeit für ihr Mitmenschen opferten wird er immer einen besonderen Platz im Herzen vieler Äthiopier/Innen haben. Wir sind stolz und glücklich das Stück in Zusammenarbeit mit Taitu Zentrum für Kultur & Bildung und 7 weitere Vereine in Europa einem großen Publikum in Deutschland präsentieren konnten.

ዓመታዊ የበጋ መገናኛ ግሪል ፕሮግራም
Das Jährliche Sommergrillfest

እነሆ ከብዙ ዓመታት ጀምሮ በጁላይ ወር መግቢያ ላይ ብዙዎች በኑረንበርግ ነዋሪ ኢትዮጵያውያን በመሰባሰብ ሁሉም ከየማጀቱ ያመጣውን የግሪል ስጋና የተለያዩ ማባያዎች አብሮ በመጥበስ እየተቋደሱ ባማረ የበጋ አየርና ጣፋጭ ሙዚቃ  አስደሳች ጊዜ ያሳልፋሉ:: ፕሮግራሙ ለሁሉም ኢትዮጵያዊ ክፍት ሲሆን እያንዳንዳችን ለራሳችን ወይንም ለቤተሰባችን ፍጆታ በቂ ስጋና ማባያ ማቅረብ ይጠበቅብናል:: የግሪል ቁሳቁስ ከማህበሩ ሲቀርብ መጠጥ በተመጣጣኝ ዋጋ ይቀርባል::

Einer der Highlights im Jahr ist unser Sommergrillfest. Hier kommen sehr viele Familien zusammen in Volkspark Nürnberg. Bei schönen Wetter wird dann mitgebrachte Grillfleisch und Beilagen gemeinsam gegrillt und gegesen. Music und freuendschaftliche Fußballspiele oder Handballspiele runden die Veranstaltung ab.

ዓመታዊው የአውሮፓ ኢትዮጵያውያን ስፖርትና ባሕል ፌስቲቫል
Das jährliche Europäisch-Äthiopische Sport & Kulturfestival

በአውሮፓ ነዋሪ በሆኑ ኢትዮጵያውያን ዘንድ በየዓመቱ በጣም በትልቅ ጉጉት የሚጠበቀውና የኑረንበርግ ሀበሾችም የኢትዮ ኑረንበርግን (ኤፍ ሲ ዋልያ ) ቡድን በማጀብ የሚታደሙበት ታላቅ ዓመታዊ በዓል በአውሮፓ ተበትነው ያሉ ወገኖች ለ 4 ቀናት በመሰባሰብ በእግር ኳስና ሌሎችም ስፖርታዊ ውድድሮች ዙሪያ ኢትዮጵያዊ ባህልንና ማንነትን ከፍ አድርገው የሚያከብሩበት መድረክ ከመሆኑም ባሻገር ለብዙዎች አውሮፓን በቅጡ የመተዋወቂያ አጋጣሚ በመሆን ላይ ይገኛል::

Einen der beliebtesten Termine im Jahr für uns stellt die gemeinsame Reise auf den Europäischen Sport & Kulturfestival der Äthiopier/Innen dar. Die Nürnberger-Äthiopier/Innen Reisen zum Festival um Ihren Fußballmannschaft FC-Walia zu unterstützen, andere Landesleute zu treffen, auf begleitender kulturellen Veranstaltungen teilzunehmen. Darüberhinaus sind diese Tage im Jahr eine wilkommene Gelegenheit die verschiedensten Städten Europas kennenzulernen.

አፍሪካ ፌስቲቫል ኑረንበርግ
Afrikafestival Nürnberg

በየዓመቱ ወርሃ ሰኔን ጠብቆ በኑረንበርግ የሚኪያሄደው የአፍሪካ ፌስቲቫል በአህጉሪቱ የሚገኙትን ሕዝቦች ባህልና ወግ ለጀርመን ማህበረሰብ ከማስተዋወቅ ባሻገር ለከተማችንም ህብረ ባሕላዊ ቀለም ከመስጠት አኳያ ትልቅ ዓስተዋጽዖ በማበርከት ላይ ነው:: ከነችግሮቹም በጥቂት ዓመታት ውስጥ የታዳሚው ቁጥር ከጥቂት መቶዎች ወደ ብዙ አስር ሺዎች ያደገ በብዙ የከተማው ነዋሪ በጉጉት የሚጠበቅ ዝግጅት ለመሆን በቅቷል:: የኛም ማህበር በዚህ ትልቅ በሚባል መድረክ በየዓመቱ የሀገራችንን ባህልና ወግ ለከተማችን ነዋሪ ለማስተዋወቅ በመቻላችን ደስተኞች ነን::

Jedes Jahr im Juni findet das Afrkafestival in Nürnberg statt. Das Festival bietet die Möglichkeit die reiche kulturelle Vielfalt des Afrikanischen Kontinents kennenzulernen und zu erleben. Es ist auch ein Moment in dem das multikulturelle Leben der Stadt Nürnberg deutlich zu Schau gestellt wird. Wir freuen uns jedes Jahr auf die Teilnahme auf diesem bunten Festival und die Möglichkeit die Kultur unseren Heimatland Äthiopien zu zeigen.    

በኑረንበርግ ለ አፍሪካ ተነሳሽነትን አጋዥ ኔት ዎርክ (ኒፋ)
Nürnberger Initiative für Afrika(NIfA)

ማህበራችን ካለፈው ዓመት ጀምሮ የዚህ በኑረንበርግ ለ አፍሪካ ተነሳሽነትን አጋዥ ኔት ዎርክ (ኒፋ) አባል ሲሆን ግን ከዚም በፊት ረዘም ላለ ጊዜ በተለያዩ ጉዳዮች ላይ አብረን ስንሰራ ቆይተናል:: በከተማው መዋቅር ውስጥ ተሰሚነትን እና ድጋፍን ለማግኘት ከእህት ማሕበራትና ኔትዎርኮች ጋር ተቀራርቦ መስራት ግድ ይላል::

Wir arbeiten mit der Nürnberger Initiative für Afrika (NIfA) schon seit längere Zeit zusammen. Ab 2017 sind wir aber als Netzwerkpartner in die Initiative beigetreten. Viele unsere Landesleute in Nürnberg sind hier weil sie in ihrem Heimatland brutale Unterdruckungen ausgesetzt waren. Wir werden mit unseren Partnern die Lage  der Menschenrechte in unserem Heimatland Äthiopien auf diesem Platform immer thematisieren.